Sachbearbeiter (m/w/d) Zulassungsausschuss in Teilzeit (19,5 Std./Wo.)

bei der KVB in München

Als moderner Dienstleister im Gesundheitswesen sind wir kompetenter Servicepartner für unsere rund 28.000 Mitglieder - die Vertragsärzte und Psychotherapeuten in Bayern. Wir bieten Beratung und Service für unsere Mitglieder, entwickeln und evaluieren innovative medizinische Versorgungsstrukturen und etablieren zukunftsorientierte Qualitätsstandards.

Für unseren Bereich Versorgung, Kompetenzzentrum Sicherstellung, suchen wir Sie befristet als Elternzeitvertretung am Standort München als

Sachbearbeiter (m/w/d) Zulassungsausschuss in Teilzeit (19,5 Std./Wo.).

Gute Gründe bei uns zu starten

  • Angenehmes, sicheres und beständiges Arbeitsumfeld
  • Spannende Aufgaben in einem dynamischen und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld
  • Fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterbildungsprogramme entsprechend Ihrer Fähigkeiten und Leistungen

Ihre Aufgaben

  • Vor- und Nachbearbeitung von Sitzungen des Zulassungsausschusses
  • Verwendung einer speziellen Anwendersoftware im Rahmen der Antragsbearbeitung
  • Bearbeitung von Routinefällen als auch davon abweichende Fallgestaltungen
  • Bescheiderstellung auf Anweisung des Vorsitzenden des Zulassungsausschusses
  • Interner und externer Ansprechpartner bei Anfragen zum Antragsverfahren
  • Beantwortung von Anfragen im Bereich Zulassungswesen
  • Übernahme weiterer Aufgaben aus der Sicherstellung

Ihr Profil

  • Idealerweise abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Ausbildung als Verwaltungs- oder Sozialversicherungsangestellter (m/w/d)
  • Kenntnisse im Vertragsarztrecht
  • Systematische und strukturierte Arbeitsweise
  • Fundierte MS-Office-Kenntnisse und digitale Affinität
  • Motivation, Flexibilität und Durchhaltevermögen
  • Selbständiges Arbeiten und Organisationskompetenz
  • Team-, Integrations- und Kontaktfähigkeit
  • Ausgeprägte Service-, Lösungs- und Zielorientierung

Jetzt hier bewerben!

Bitte haben Sie Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform nicht berücksichtigt werden können.

Unsere Referenzen: 13927540 / E_17/2020 / 18.02.2020